Warum ist Digitales Marketing mehr denn je von Wichtigkeit?

20
Mrz
Corona-Virus und die Bootswirtschaft

Auswirkungen des Corona-Virus und die Bootswirtschaft:

In den kommenden Monaten werden sich viele Unternehmen, die diesen Schritt bis dato noch nicht gemacht hatten mehr auf ihre digitale Marketing Strategie verlassen. Für viele wird dies der entscheidende Faktor sein, ob sie die vor ihnen liegenden harten Zeiten überstehen werden.

Das beispiellose, fast vollständige Verschwinden, bzw. Stornieren aller Live-Veranstaltungen und Konferenzen sowie die zunehmenden Hindernisse für persönliche Geschäfte stellen eine enorme Herausforderung dar. Der Schlüssel zur Widerstandsfähigkeit liegt in der Entwicklung neuer Wege zur Vermarktung der eigenen Produkte und Dienstleistungen, um diesen Verlust abzuschwächen.

Messe- und Konferenzabsagen – Die B2B Unternehmen

Coronavirus: Welche Folgen haben Messe-Absagen für den Wassersport und den Bootshandel?

Nachdem das Coronavirus nun auch in Europa angekommen ist, haben sich viele Messeveranstalter zur kurzfristigen Absage und Terminänderung ihrer Veranstaltungen entschlossen.

Weltweit stehen derzeit Dutzende von Regatten und Bootsmessen unter Vorbehalt wegen der Ansteckungsgefahr durch das Virus, darunter die renommierte Rolex Capri Week, welche Mitte Mai stattfinden sollte. Unter anderem wurde die Bootsmesse in Oslo abgesagt und die 37. INTERNATIONALE BOAT SHOW PALMA wurde auf Juni vertagt und findet nun vom 4. Juni bis 7. Juni statt – sicher nicht die letzte Publikums-Veranstaltung, die wegen der Ansteckungsgefahr des Coronavirus pausiert oder vertagt wird.

Die Schweiz geht sogar noch einen Schritt weiter und verbietet bis Ende März alle Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern. Für die Messeveranstalter und die zahlreichen Bootshändler und andere Aussteller ist dies wirtschaftlich gesehen ein Unglück und wenn diese Krise länger andauern sollte, wird es zu finanziellen und existenziellen Problemen und Konsequenzen für die Branche bedeuten.

Zum Schritt, der Absage einer Messe, führen immer verschiedene Faktoren einen wichtigen Grund. Einer dieser Gründe ist die Anzahl der Aussteller auf gefährdeten Gebieten und natürlich das mangelnde Interesse der Messebesucher, die sich vor etwaigen Ansteckungsrisiken schützen möchten.

Eine weitere wichtige Position hinsichtlich der Verschiebung oder Stornierung einer Messe nehmen die Gesundheitsämter ein. Das Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt verlangt aktuell eine mehrstufige gesundheitliche Prüfung von Messegästen aus den vom Robert-Koch-Institut definierten Risikogebieten, die durch die Messe Frankfurt nur mit unverhältnismäßigen Aufwand realisiert werden könne, so die Pressemeldung der Frankfurter Messeveranstalter.

Das Coronavirus ist also ein erhebliches Risiko für die Konjunktur und der Virusausbruch in China führt zu einer geschwächten europäische Wirtschaft.

Der Einfluss des Coronavirus auf den Gesundheitszustand der Bevölkerung, auf das tägliche Leben der Menschen und auf die Wirtschaft ist unsicher.

Die Prognostiker sehen deshalb die Epidemie zwar als zentrales Risiko für die europäische Konjunktur, haben den Ausbruch aber in ihrer revidierten Prognose noch nicht berücksichtigt – allein schon, weil die Experten für ihre Vorhersage nur Daten bis Anfang Februar einbezogen hätten. Verlässliche seriöse Schätzungen zu den Auswirkungen seien erst bei der nächsten Prognose möglich.

Das Virus trifft die europäische Wirtschaft zu einer äußerst ungünstigen Zeit. Insbesondere die deutsche Industrie zeigt sich seit Monaten von der schwachen Seite und die europäische Industrieproduktion sank im Dezember so stark wie seit vier Jahren nicht mehr.

Diese Prognosen und Warnungen zeigen, wie wichtig es nun ist für den deutschen Handel sich auf den Online Markt und die Werbung zu konzentrieren. Mehr denn je müssen Firmen umdenken und neue Mittel und Wege finden Kunden auf Ihre Produkte aufmerksam zu machen.

Heutzutage gibt es so viele verschiedene Optionen, dass es schwer zu erkennen sein kann, wie diese Plattformen Ihrer Kommunikationsstrategie helfen können. Bedenken Sie, das nicht alle Social Media Plattformen gleich sind und das Eine sich wie die Andere zu Ihren Nutzen bedienen lassen kann.

Ohne richtige Strategie kann sich dies auf Ihr gesamtes Marketing auswirken.

Who is Dealers League? Wer ist Dealers League

Was ist also zu beachten?

Kleinere Unternehmen haben normalerweise keinen ausgefeilten Marketingplan und machen sich zumeist abhängig von verschiedenen Portalen, um mehr Kundenanfragen zu bekommen.

Wie auch immer, verstehen Sie, dass Facebook, LinkedIn, Instagram und jede andere Plattform Orte sind, an denen Sie sich mit Ihren potentiellen Kunden austauschen können, sich als Autorität für Ihre Branche beweisen können und nicht nur ein Ort, an dem Sie Ihre Produkte präsentieren.

Insbesondere B2B-Unternehmen sind auf die jährlichen wiederkehrenden Messen und Ausstellungen angewiesen, um Netzwerke zu bilden und Kundenbeziehungen aufzubauen. 

In Branchen, wie z.B der Bootsbranche, die nicht digital geprägt sind, sind sie möglicherweise auch weniger anspruchsvoll in ihren digitalen Wachstums- und Kundenbeziehungsstrategien. Besonders für kleinere Unternehmen, die daran gewöhnt sind, neue Kunden durch Mund-zu-Mund-Propaganda oder aufgrund eines hart erarbeiteten Rufs zu gewinnen, ist der Verlust an Anfragen zu den Produkten ein Schock. 

Größere Unternehmen befinden sich jetzt auch in der Situation, dass sie möglicherweise Millionen durch abgesagte Veranstaltungen verloren haben, oder aber verlieren werden. 

Sie werden die Stunden an Zeit und Kosten, die sie für die Vorbereitungen auf dieses Jahr aufgewendet haben, nicht zurückbekommen, aber durch Versicherungen und flexible Stornierungsrichtlinien werden sie dieses Marketingbudget neu zuweisen können. 

Wie kann Digitales Marketing helfen?

Digital wird hier wahrscheinlich der klare Gewinner sein, und Unternehmen – auch solche, die vielleicht nicht so sehr wie bisher eine Facebook-Seite haben – werden sich in Richtung Sozialmarketing, Content-Marketing, SEO und von Einflussnehmern geführte Kampagnen bewegen müssen.

Das bedeutet natürlich, dass es Möglichkeiten gibt, die man nutzen kann, wenn man als B2B-Anbieter in einer Branche tätig ist, die sich nur langsam an das digitale Marketing gewöhnt hat. Ein Schlüsselfaktor für die Belastbarkeit ist die Anpassungsfähigkeit. Wenn es in Ihrer Branche Standard ist, neue Kunden vor der Aufnahme von Geschäften persönlich zu treffen, kann die Anpassung bedeuten, dass neue Kanäle über das Web oder Social-Media-Plattformen eröffnet werden, auf denen man sich vorstellen und Beziehungen pflegen kann. 

In den kommenden Monaten werden Ihre potenziellen Kunden weniger offen für die Idee sein, Sie persönlich zu treffen und Ihre Waren anzuschauen – und niemand hat wirklich eine Ahnung, wie lange dies dauern wird und ob dies zu langfristigen Veränderungen führen wird.

Wir haben jedoch in den letzten Wochen einen größeren Ansturm von Unternehmen erlebt, die neue Webseiten erstellen lassen oder aktualisieren, neue E-Commerce-Kanäle einführen und Social-Media-Kampagnen erstellen wollen und sich darauf konzentrieren, unter Anderem SEO zu nutzen, um neue Zielgruppen zu erreichen.

Die Beschränkung auf das Büro – oder sogar auf die Wohnung – anstatt auf Veranstaltungen unterwegs zu sein, bedeutet, dass die Unternehmen mehr Zeit haben, digitale Strategien zu entwickeln. Das bedeutet, dass sie recherchieren müssen, wo Ihre Kunden online zu finden sind und wie sich unterschiedliche Ansätze und Taktiken auf Ihren Erfolg auswirken können. 

Wenn Ihr Unternehmen bisher in digitale Kanäle investiert hat – denn wie viele andere Unternehmen hatten Sie Ihre Netzwerke offline aufgebaut und das schien immer zu funktionieren – ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, sie erneut zu besuchen. Das könnte so einfach sein wie eine Aktualisierung Ihrer Website und Ihrer sozialen Seiten.

Unternehmen sollten die Möglichkeiten des Networking, die von Messen und Konferenzen angeboten werden, nicht verlieren. Suchen Sie eher nach neuen Wegen, um ihre verbleibenden Marketingbudgets auszugeben. 

Es gibt hier die Gelegenheit, die Vorteile und Möglichkeiten zu sehen, die digitale Kanäle bieten können, und vielleicht werden diese dann Teil ihrer langfristigen Marketingpläne.

Warum ist Digitales Marketing mehr denn je von Wichtigkeit? 1

Vergessen Sie nicht Ihre Kunden!

2020 ist das Jahr der Verbraucher. In den letzten zehn Jahren hat sich der Glaube daran, worum es bei effektivem Marketing geht, massiv verändert. Es geht um mehr als nur darum, Ihre Zielgruppe zum Kauf zu bewegen oder mit Ihrer Organisation zu arbeiten.

Vielmehr hat sich die Priorität darauf verlagert, ein fantastisches Kundenerlebnis zu bieten, das Ihre Kunden dazu bringt, immer wieder zu kommen. Wenn Sie sich darauf konzentrieren, eine positive Unternehmenskultur zu schaffen und exzellente Dienstleistungen anzubieten, wird der Marketingprozess einfacher und kümmert sich manchmal um sich selbst.

Die wachsende Bedeutung von Online-Inhalten gibt den Verbrauchern mehr Macht. Tatsächlich sind sie nicht mehr passiv, wenn es darum geht, sich über Dienstleistungen und Produkte zu informieren. Sie warten nicht mehr darauf, dass Sie ihnen sagen, wie besonders Ihre Dienstleistungen sind. Vielmehr recherchieren sie und finden mehr über Ihre Produkte heraus.

Das bedeutet, dass Sie ihnen mehr als nur Informationen anbieten müssen.

Kunden wenden sich nun an Facebook oder LinkedIn Live. Oftmals handelt es sich dabei um Plattformen, mit denen Sie sich in der Vergangenheit befasst haben, die aber nie vollständig in ihre Marketingstrategie integriert wurden. 

Jetzt sollten Sie Wert darin sehen, das Beste aus diesen Kanälen zu machen, um bessere Produktionswerte und gezieltere Kampagnen zu erreichen.

Es ist sicherlich richtig, dass die kommenden Wochen oder Monate – oder wie lange diese Situation auch immer dauern mag – eine schwierige Zeit für jedes Unternehmen sein werden, das nicht bereit ist, darüber nachzudenken, wie es die verloren gegangenen Chancen ersetzen kann.

Who is Dealers League? Wer ist Dealers League

Fazit:

Solange die Unternehmen die Umstellung auf digitales Marketing strategisch angehen, gibt es keinen Grund, warum es nur als Notfall Lösung dienen sollte, sondern auch weiterhin einen langfristigen Mehrwert bieten könnte, wenn die Welt schließlich wieder zur Normalität zurückkehrt. 

Uns wurde von einigen Kunden mitgeteilt, dass es erhebliche Schwierigkeiten geben würde und Umsätze zurückgehen.

Dies ist verständlich, da Boote nicht besichtigt werden können und somit auch keine Verkäufe zustande kommen. Doch vergessen Sie nicht das auch diese Phase einmal vorbei gehen wird und nun sollten wir uns auf den verspäteten Beginn der Saison im Sommer vorbereiten.

Unser Ziel ist es nun Ihnen dabei behilflich zu sein.

Wir haben uns dazu entschieden Ihnen zu helfen ausreichend Anfragen für Ihre Angebote und Dienstleistungen er erhalten und somit das Geschäft wieder anzukurbeln.

Wenn Sie also Hilfe benötigen, dann melden Sie sich bei uns zu:

– Kostenlose Erstellung eines Marketingplanes
– Auswahl einer Kampagne bei der wir Sie einen Monat lang kostenfrei unterstützen werden.

Uns ist es wichtig Ihnen zu helfen ausreichend Anfragen für Sie zu generieren, denn auch diese Krise wird ein Ende haben, wie wir z.B. in Asien sehen, wo Infektionszahlen zurückgehen.

Uns geht es jetzt darum, ausreichend Anfragen für den Sommer und Herbst zu generieren, damit wenigstens diese Monate entsprechend gut gebucht werden. Wir nehmen diese Herausforderung sehr ernst und versprechen Ihnen, dass wir für Sie da sind.

Haben Sie Fragen dazu, dann melden Sie sich bei uns zu einem unverbindlichen Gespräch. Wir haben ein offenes Ohr für Sie!


Ähnliche Beiträge


Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Mehr erfahren

Schließen

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit auf unserer Datenschutzseite ändern.